Nistkastenaktion am 18.2.2017 in Dillmannshof

Am 18.2.2017 von 13 - 15 Uhr fand unsere 4. Nistkastenaktion in 88097 Eriskirch, Dillmannshof 15 statt.

 

Insgesamt 80 Vogelnistkästen aus Holz bzw. Holzbeton, 10 Mehlschwalben-Doppelnester und 10 Fledermaus-Sommerquartiere wurden kostenlos abgegeben.

 

Ermöglicht wurde diese Aktion durch die vorbildliche Unterstützung durch FENEBERG in Meckenbeuren und allen, die dort einkaufen und ihren Einkaufsbeleg abgestempelt in die Sammelbox eingeworfen haben. Herzlichen Dank dafür !

Nistkastenaktion 2016

NABU Eriskirch-Meckenbeuren hat Nisthilfen für Vögel und Fledermausquartiere verschenkt

Bedingt durch die Reduzierung der regionalen Streuobstbestände, das Entfernen von alten Bäumen aus dem öffentlichen Bereich zum Zweck der Verkehrssicherung und teilweise vermehrtem Rückgang an Singvögeln im Siedlungsbereich, wurde am 30.1.16  eine Förderaktion von Nisthilfen für Singvögel und Sommerquartieren für Fledermäuse durchgeführt. Da unsere NABU-Gruppe selbst ca. 320 Nistkästen betreut, möchten wir mit dieser Aktion die breite Bevölkerung mit einbeziehen und für dieses Thema aktivieren.

 

Diese Aktion war erstmals durch die Franz und Hildegard Rohr-Vogelschutz-Stiftung-Bodensee (Bodensee-Stiftung) aus Radolfzell unterstützt. Ein spezieller Dank gilt in diesem Zusammenhang jedoch auch der Fa. Feneberg und allen, die durch ihren Einkauf bei Feneberg in Meckenbeuren unsere Projekte unterstützen MEHR.

 

Insgesamt 90 Stück sehr robuste Holzbeton-Nisthöhlen mit Flugloch-Ø26 mm und Ø32 mm bzw. Holzbeton-Halbnisthöhlen und 10 Stück Fledermaus-Flachkästen aus Holz wurden innerhalb kurzer Zeit kostenlos an etwa 70 Interessierte abgegeben.

 

Sollten Sie keinen erhalten haben, anbei die Bezugsquellen bzw. Tipps und Bauanleitungen:

 

  • Holzbeton-Nisthöhle mit Ø32 und Ø26 mm Einflugloch HIER
  • Holzbeton-Halbhöhle HIER
  • Fledermauskästen HIER

 

  • NABU-Tipps für Nistkasten-Bauherren HIER

  • Den Vögeln helfen MEHR

  • Die 40 häufigsten Gartenvogelarten im Porträt MEHR

  • Online-Vogelführer HIER

 

Nisthöhlen Ø 26 mm sind für Blau-, Sumpf-, Tannen- und Haubenmeise geeignet, solche mit Ø 32 mm für Kohl-, Blau-, Sumpf-, Tannen-, Haubenmeise, Gartenrotschwanz, Kleiber, Halsband- und Trauerschnäpper, Wendehals, Feld- und Haussperling und auch für Fledermäuse. Die Halbhöhlen sind für Hausrotschwanz, Bachstelze, Grauschnäpper, gelegentlich Rotkehlchen und Zaunkönig.

Die Fledermauskästen sind für die Anbringung an Gebäuden vorgesehen. Diese dienen als Tages-Schlafquartiere und werden nur zwischen April bis ca. Ende Oktober genutzt.

 

Fotos: V. Gebhard, W. Heeger, R. Götz

NABU-Hoehlenbrueter-Kasten_160130.pdf
Adobe Acrobat Dokument 129.0 KB
NABU-Halbhoehle_160130.pdf
Adobe Acrobat Dokument 96.6 KB
NABU EkMb-Nistkasten_160203.pdf
Adobe Acrobat Dokument 402.7 KB
NABU_Nistkastenanleitung_160130.pdf
Adobe Acrobat Dokument 342.4 KB
Schwäbische Zeitung Tettnang-Bericht Nis
Adobe Acrobat Dokument 293.3 KB
Südkurier-FN_Nachbericht2016.pdf
Adobe Acrobat Dokument 471.0 KB

Nistkastenaktion: Nisthöhlen stark reduziert

Nisthöhlenangebot des NABU Eriskirch-Meckenbeuren, Foto: R. Götz
Nisthöhlenangebot des NABU Eriskirch-Meckenbeuren, Foto: R. Götz

Bedingt durch die Reduzierung der regionalen Streuobstbestände, das Entfernen von alten Bäumen aus dem öffentlichen Bereich zur  Verkehrssicherung und teilweise vermehrtem Rückgang an Singvögeln im Siedlungsbereich, startet der NABU Eriskirch-Meckenbeuren zusammen mit dem NABU Langenargen wieder eine Förderaktion für Nisthilfen für Singvögel.

 

Ab sofort werden von beiden NABU Gruppen hochwertige Holznistkästen und vom NABU Eriskirch-Meckenbeuren zusätzlich sehr robuste Holzbeton-Nisthöhlen abgegeben.

 

Voll-Nisthöhlen mit Flugloch-Ø26 mm und Ø32 mm und auch einige wenige Halbnisthöhlen werden so lange der Vorrat reicht angeboten.

Nisthöhlen mit Flugloch-Ø 26 mm sind für Blau-, Sumpf-, Tannen- und Haubenmeise geeignet, solche mit Ø 32 mm für Kohl-, Blau-, Sumpf-, Tannen-, Haubenmeise, Gartenrotschwanz, Kleiber, Halsband- und Trauerschnäpper, Wendehals, Feld- und Haussperling und auch für Fledermäuse. Halb-Nisthöhle werden von Rotkehlchen, Hausrotschwanz, Bachstelze, Grauschnäpper und Zaun­könig genutzt. Vorab ist die Abgabe auf 3 Stück pro Haushalt begrenzt.

 

Durch eine angemessene Spende sollte die Aktion unterstützt werden.

 

Die Abholung erfolgt nach telefonischer Voranmeldung für den NABU Eriskirch-Meckenbeuren in Eriskirch, Dillmannshof 15 bei Valentin Gebhard (Tel. 07541/8797) bzw.  in Langenargen (Tel. 07543-500856).

 

Machen Sie uns stark

So unterstützen Sie unsere Gruppe
So unterstützen Sie unsere Gruppe

Online spenden

NABU Jahresrückblick 2016

NABU-BW KURZFILM: DEN NABU KENNENLERNEN

NABU-TV auf Youtube

Weitere Filmchen